Wie man Obdachlosen-Hilfe trendy macht

Wie man Obdachlosen-Hilfe trendy macht

Motz_Designermaentel

Berlins Top-Labels designen für den guten Zweck Fashion-Unikate aus 100 % motz Zeitungspapier

Aufgabe:

Aufmerksamkeit für das Schicksal von Obdachlosen schaffen, für die der
Berliner Winter eine existentielle Bedrohung ist. Zeigen, wie wichtig die
“motz” mit ihrer Notunterkunft und ihren Angeboten für ihre Verkäufer ist.

Idee:

Wir demonstrieren, dass die “motz” Wärme spendet. Dafür designten
und schneiderten die international bekannten Berliner Fashionlables
mongrels in common, Liebig, FIRMA und blush Mäntel aus dem Zeitungspapier
der motz. Models sind die “motz”- Verkäufer Kiki, Carlos und Verena.
Berliner Zeitung, BZ, rbb und viele andere berichteten.

-->