Wie man ein Poster mit added value macht.

“Lingerie to go”, Poster zum blush Summersale 2009. Der beste blush summersale aller Zeiten.

Wie man Aufmerksamkeit spendet.

motz präsentiert die Survival-Kollektion, illustriert aus motz Straßenzeitungen.

Wie man eine große Erfindung gebührend feiert.

Maßnahmenpaket zum 50 jährigen Jubiläum der Pille, das weltweit zum Einsatz kommt.

Aufgabe:

Materialien für eine internationale Wanderausstellung schaffen, die der
Bedeutung der Pille für Bayer und für die Gesellschaft gerecht wird.

Idee:

glow entwickelt ein Zustellungskonzept mit Keyvisual, Lentikularpostern,
Broschüren und Film, in dem die Pillen-Innovation von Bayer Pharma
im Kontext der gesellschaftlichen Veränderungen der letzten 50 Jahre
dargestellt werden.

Wie man Passanten “anmacht”.

blush_Starthilfe

blush gibt Starthilfe mit einem Plakatunikat aus 30 m Starterkabel in Berlin Mitte.

Aufgabe:

Den Berlinern mit einer spannenden Wintersale-Aktion nach einem harten
Winter emotionale Starthilfe in den Frühling geben.

Idee:

glow nimmt “Starthilfe” wörtlich und gestaltet ein Plakatkunstwerk aus
insgesamt 30m echtem Auto-Starter-Kabel, die an ein ausgelasertes blush
Logo angeschlossen sind. Presseberichte rund um die Welt.

Wie man den Wald zu Wort kommen lässt.

fsc_OUCH

Plakat für den FSC Deutschland zum internationalen Jahr der Wälder 2011.

Wie man in der Euro-Krise richtig investiert.

blush_investinLove

blush rät mit der Kampagne “Invest in love” zum Investment in wahre Werte.

Aufgabe:

Launch der neuen Herbst Winter Kollektion 2012/2013. Trotz Euro-Krise
Frauen und Männer zum Kauf von edlen Dessous animieren.

Idee:

glow fordert zum Investment in Unterwäsche auf. Die einzige Investition mit
“satisfaction guarantee”, ein Investment mit hohem”return” und “high interest rates”.

Wie man eine Botschaft direkt in die Hände der Zielgruppe und damit in die Köpfe bringt.

blush_cups

Die heißesten Cups Berlins kommen von blush.

Aufgabe:

Den Dessousladen blush in Berlin Mitte (und darüber hinaus) zum Stadtgespräch machen.

Idee:

Durch die überraschende Verbindung von BH-Cups und Coffee-Cups
ergibt sich eine tolle Sommeraktion. Zusammen mit dem Cupvermarkter
Coffeead.de wurden 25.000 Becher über 25 freie Cafés in Berlin Mitte
verteilt, die bald in aller Munde waren.

Wie man Obdachlosen-Hilfe trendy macht

Motz_Designermaentel

Berlins Top-Labels designen für den guten Zweck Fashion-Unikate aus 100 % motz Zeitungspapier

Aufgabe:

Aufmerksamkeit für das Schicksal von Obdachlosen schaffen, für die der
Berliner Winter eine existentielle Bedrohung ist. Zeigen, wie wichtig die
“motz” mit ihrer Notunterkunft und ihren Angeboten für ihre Verkäufer ist.

Idee:

Wir demonstrieren, dass die “motz” Wärme spendet. Dafür designten
und schneiderten die international bekannten Berliner Fashionlables
mongrels in common, Liebig, FIRMA und blush Mäntel aus dem Zeitungspapier
der motz. Models sind die “motz”- Verkäufer Kiki, Carlos und Verena.
Berliner Zeitung, BZ, rbb und viele andere berichteten.

Wie man Liebe statt Likes fordert

blusch_dontlikelove

Kampagne für die Frühjahr-Sommer Kollektion von blush Lingerie.

Wie man mit einem Event eine Diskussion anstößt.

Gestaltung und PR für eine Fachkonferenz der „Stiftung Datenschutz“ zum Thema: „Was ist uns Privatheit wert?“