Wie man eine kleine Straße groß rausbringt.

Rosa_Luxemburg_Straße

Um der Straße abseits des Hackeschen Markts mehr Zulauf zu sichern malten wir Rosa pink.

Wie man einem Award mehr Glanz verleiht.

Alles dreht sich um den Berlin Marketing Award. Damit erreichte der M-Award 10% mehr Einsendungen.

Wie man Berlin in Austin Texas groß raus bringt.

BMC_SXSW

Auftritt der Berliner Delegation bei der weltgrößten Musikmesse SXSW.

Wie man den Wald zu Wort kommen lässt.

fsc_OUCH

Plakat für den FSC Deutschland zum internationalen Jahr der Wälder 2011.

Wie man für den Dom Freunde macht.

Berline_Domfreunde_CI

Logo für den neuen Verein Berliner Domfreunde e.V., bei dem die Mitglieder die Kuppel bilden und tragen.

Wie man Alzheimer in den Fokus rückt.

Bayer_Alzheimer

Poster, Anzeige, Keyvisual für eine Veranstaltung von Charité und Bayer HealthCare zum Welt-Alzheimertag 2011.

Wie man in der Euro-Krise richtig investiert.

blush_investinLove

blush rät mit der Kampagne “Invest in love” zum Investment in wahre Werte.

Aufgabe:

Launch der neuen Herbst Winter Kollektion 2012/2013. Trotz Euro-Krise
Frauen und Männer zum Kauf von edlen Dessous animieren.

Idee:

glow fordert zum Investment in Unterwäsche auf. Die einzige Investition mit
“satisfaction guarantee”, ein Investment mit hohem”return” und “high interest rates”.

Wie man Flirten öffentlich macht

adamare_Flirts

Viral-Kampagne für den Berliner Singlereise-Anbieter adamare durch die Marketingagentur glow Berlin..

Aufgabe:

Das Berliner Start-Up-Unternehmen adamare Singlereisen will mit kleinem
finanziellen Aufwand möglichst große Aufmerksamkeit erzeugen.

Idee:

Wir machen uns die Bekanntheit von Politikern zunutze und kombinieren sie
mit Aussagen, die Bezug und Relevanz zu Singlereisen herstellen. Dadurch
entsteht hohes virales Potential. Das Motiv mit dem Duo Wowereit und
Henkel schaffte es sogar auf die Titelseite des Berliner Kurier.

Wie man Obdachlosen-Hilfe trendy macht

Motz_Designermaentel

Berlins Top-Labels designen für den guten Zweck Fashion-Unikate aus 100 % motz Zeitungspapier

Aufgabe:

Aufmerksamkeit für das Schicksal von Obdachlosen schaffen, für die der
Berliner Winter eine existentielle Bedrohung ist. Zeigen, wie wichtig die
“motz” mit ihrer Notunterkunft und ihren Angeboten für ihre Verkäufer ist.

Idee:

Wir demonstrieren, dass die “motz” Wärme spendet. Dafür designten
und schneiderten die international bekannten Berliner Fashionlables
mongrels in common, Liebig, FIRMA und blush Mäntel aus dem Zeitungspapier
der motz. Models sind die “motz”- Verkäufer Kiki, Carlos und Verena.
Berliner Zeitung, BZ, rbb und viele andere berichteten.

Wie man Liebe statt Likes fordert

blusch_dontlikelove

Kampagne für die Frühjahr-Sommer Kollektion von blush Lingerie.

-->